Ebbe-Flut-Kalender.de

Nordsee
Übersicht Ebbe Flut Kalender

Pegelstände Deutschland

Sonne- und Mondkalender

Gezeiten in Amrum Odde
Gezeiten in Amrum, Hafen Wittdün
Gezeiten in Arngast, Leuchtturm

Gezeiten in Baltrum Westende
Gezeiten in Bensersiel
Gezeiten in Borkum Fischerbalje

Gezeiten in Brake
Gezeiten in Bremen, Oslebshausen
Gezeiten in Bremerhaven, Alter Leuchtturm

Gezeiten in Büsum
Gezeiten in Cuxhaven, Steubenhöft
Gezeiten in Dagebüll

Gezeiten in Deichsiel
Gezeiten in Dornumer - Accumersiel
Gezeiten in Eidersperrwerk, Außenpegel

Gezeiten in Emden
Gezeiten in Emshörn
Gezeiten in Fedderwardersiel

Gezeiten in Friedrichskoog, Hafen
Gezeiten in Föhr, Wyk
Gezeiten in Gröde, Anleger

Gezeiten in Hamburg, St. Pauli
Gezeiten in Harlesiel
Gezeiten in Helgoland

Gezeiten in Hooge, Anleger
Gezeiten in Hooksiel
Gezeiten in Hooksielplate

Gezeiten in Husum
Gezeiten in Hörnum (Sylt), West
Gezeiten in Hörnum, Hafen

Gezeiten in Juist Hafen
Gezeiten in Juist Seeseite
Gezeiten in Langeness Hilligenley

Gezeiten in Langeoog
Gezeiten in Leer,Schleuse
Gezeiten in Leybucht, Leyhörn

Gezeiten in List
Gezeiten in Memmert
Gezeiten in Munkmarsch

Gezeiten in Neuharlingersiel
Gezeiten in Neßmersiel
Gezeiten in Norddeich, Westerriede

Gezeiten in Nordenham, Unterfeuer
Gezeiten in Norderney,Riffgat
Gezeiten in Oldersum,Schleuse

Gezeiten in Otterndorf
Gezeiten in Pellworm Hoogerfähre
Gezeiten in Pellworm Niedrigwasseranleger

Gezeiten in Rechtenfleth
Gezeiten in Schillig
Gezeiten in Schlüttsiel

Gezeiten in Seemannshöft
Gezeiten in Spiekeroog
Gezeiten in Süderoogsand

Gezeiten in Südwesthörn
Gezeiten in Südwesthörn
Gezeiten in Trischen, West

Gezeiten in Tümlauer Hafen
Gezeiten in Vareler Schleuse
Gezeiten in Vegesack

Gezeiten in Voslapp
Gezeiten in Wangerooge Ost
Gezeiten in Wangerooge West

Gezeiten in Westerland
Gezeiten in Wilhelmshaven, Alter Vorhafen
Gezeiten in Wilhelmshaven, Ölpier

Impressum

      Kostenloser Gezeitenkalender für Ihre Homepage

Wie entstehen Ebbe und Flut?

WattwanderungHoch und Niedrigwasser prägen das Bild der Nordsee. In einem 12,25 stündigem Rhythmus wechseln sich die Gezeiten ab. Wann die Flut jeweils kommt, kann man an sogenannten Gezeitenkalendern für den jeweiligen Standort ablesen. Mond und Erde drehen sich umeinander, der Mond auf einer großen, die Erde auf einer kleinen annähernd kreisförmigen Bahn. In und auf der Erde ist die Mondanziehung nicht konstant. Die lokalen Abweichungen vom Mittelwert werden als Gezeitenkräfte bezeichnet. Die beschriebenen Kräfte führen . Auch die Sonne hat einen Einfluss auf Ebbe und Flut. Doch obwohl die Sonne viel mehr Masse hat als der Mond, ist ihr Einfluss auf die Gezeiten nicht einmal halb so groß.

Auch die Sonne beeinflusst die Gezeiten

Stehen Sonne, Erde und Mond auf einer Linie, verstärken sich die Kräfte von Sonne und Mond. Da besonders viel Wasser zu den Flutbergen strömt, ist die Flut höher als sonst. Diese Gezeitenform wird als Springflut bezeichnet. Durch die Gravitation zieht die Erde den Mond und der Mond wiederum die Erde an. Der Mond schafft es das Wasser auf der Erde mit seiner Anziehungskraft ein Stück zu sich hin ziehen. An der Erdseite, die dem Mond zugewand ist, hebt sich der Wasserspiegel der Ozeane also an. An der Erdseite, die dem Mond zugewand ist, entsteht also ein Flutberg. Da Eigendrehung und Mondumlauf gleiche Richtung haben, ist die Gesamtdauer eines Zyklus länger als eine Eigendrehung und dauert etwa 24 Stunden und 50 Minuten.

Foto: © Undine Aust - Fotolia.com

Das Video erklärt die Entstehung von Ebbe und Flut

Lebensraum Wattenmeer

Die Gezeiten prägen das Leben im Wattenmeer. Wattenmeere gibt es dort, wo der Übergang von Wasser zu Land sehr flach ist. Das Wattenmeer mit seinen Wattflächen, Prielen, Sandbänken und Dünen gehört zu den größten natürlichen Lebensräumen Europas. Ölförderung, Eindeichungen und die Fischerei bedrohen das Ökosystem Wattenmeer. Das Wattenmeer ist Lebensraum für viele Pflanzen und Tierarten. Die bekanntesten Bewohner sind Seehunde, aber auch Kegelrobben. Von Mai bis in den September sammeln sich die Seehunde auf den Sandbänken im Wattenmeer, um Junge zu gebären und sie zu säugen

Zum Ökosystem Wattenmeer gehören nicht nur die eigentlichen Wattflächen, die im Rhythmus von Ebbe und Flut trocken fallen und wieder überflutet werden. Auch weitere Lebensräume wie Salzwiesen, Dünen oder Strände prägen die einzigartige Vielfalt des Wattenmeeres.

Im ufernahen Bereich findet man oft Salzwiesen. Salzwiesen entstehen, weil jede Flut Schwebteilchen ins ufernahe Watt schwemmt.

Nordsee

Unternehmungen mit Kind

Die Geschenkidee
www.sternentaufe-24.de

Firmenadressen
Firmenadressen zur Neukundengewinnung und zum Direktmarketing
www.adress-data.de
Garantiert aktuelle Adressen für die nächste Mailingaktion Ihres Unternehmens.